Lesen, spielen, basteln - der SI Club Flensburg sorgt für Abwechslung in Corona-Zeiten

Wenn Schulen und Kitas geschlossen bleiben, ist dies für die betroffenen Eltern mit erheblichen Herausforderungen verbunden. Was aber bedeutet es für die Kinder selbst? Ihr Leben wurde durch die massiven Einschränkungen quasi auf den Kopf gestellt.

Für Abwechslung und gegen die Langeweile im jetzigen Alltag haben die Mitglieder vom SI Club Flensburg eine besondere Aktion initiiert: Nach einem internen Spendenaufruf und einer Aufstockung durch den Förderverein des Clubs wurden mit Hilfe fachlicher Unterstützung örtlicher Buchhandlungen und Spielzeugläden für 5000 Euro mehr als 150 Taschen mit altersgerechtem Inhalt gepackt.

Dank zur Verfügung gestellter Druckvorlagen von sh:z KiNa Redakteurin Ina Reinhard, konnten die Taschen zudem mit Bastelvorlagen vom Desingdoppel Anna Penkner und Renate Pommerening bestückt werden. Auf ihrer Website „www.so-zeichnest-du.de“ sind weitere Anleitungen zu finden.     

Der SI Club Flensburg, 2001 als Serviceclub von 25 Frauen gegründet, organisiert seit 2011 das Lernpaten Projekt „Ich kann’s“ an der Friedheimschule. Bei diesem Projekt unterstützen Lernpat*innen Schüler*innen einmal wöchentlich individuell darin, den Schulalltag zu meistern. „Dieses Projekt muss derzeit ruhen“, so Club-Präsidentin Antje Dethleffsen, „und ein geplanter Ausflug ausfallen.“ Auch die derzeit 26 Kinder dieses Projektes erhalten jeweils eine Tasche mit themenorientierten Büchern, Spielen und Bastelvorlagen.

Die Taschen wurden den Organisationen am letzten Freitag übergeben. Für den Verein Schutzengel nahmen diese der Geschäftsführer Volker Syring, die Koordinatorin Meike Menge und Stephanie Bott von der Familienhilfe  entgegen und verteilen sie nun an ihre Schützlinge. „Für die Familien ist auch außerhalb von Schutzengel viel weggebrochen und es herrscht große Unsicherheit“, so Heike Menge, „einige Familien kommen gar nicht mehr raus und sind vollkommen isoliert. Da ist eine Aktion wie diese eine große Hilfe.“ Für „Die Treppe“ nahm mit großer Freude Frau Dreger und für das Frauenhaus Frau Pikowski die Taschen entgegen. Die Kinder der Friedheim Schule erhalten ihre Taschen in den nächsten Tagen von der Rektorin.

(Katja Möller / Antje Dethleffsen)

 




Top